Aktion

8. Kölner Demenzwochen

Redaktion · 15.09.2020

Vom 18. September bis 4. Oktober finden die 8. Kölner Demenzwochen statt. Vielfältige Veranstaltungen und interessante Vorträge erwarten Sie. Auch dabei: spannendes Altentheater.

Die Kölner Demenzwochen richten sich an Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen, ihren Freundeskreis, ihre Nachbarschaft, Ehrenamtliche und professionell Tätige. Interessierte können aus einem breiten Veranstaltungsangebot wählen: Information und Schulung, Hilfen und Angebote, Medizin und Forschung, Leben und Wohnen, Kultur und Gesellschaft. Die Schirmherrschaft übernimmt Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Die Auftaktveranstaltung am 18. September um 10 Uhr wird live im Internet übertragen. Sie widmet sich in diesem Jahr der besonderen Situation der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz. Die Fachreferate halten Professor Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg, und Sophie Rosentreter, Demenzaktivistin und Produzentin („Ilses weite Welt“).

Hier können Sie das Programmheft und das Plakat herunterladen.

Programmübersicht zur Online-Auftaktveranstaltung
„Pflege für die Pflegenden“ Die Situation von Angehörigen von Menschen mit Demenz

Freitag 18.09.2020

10 Uhr Begrüßung:
Änne Türke
Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz

Grußwort Georg Oberkötter
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Vortrag: Pflege für die Pflegenden
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse
Institut für Gerontologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Das Altentheater Köln stellt sich vor

Vortrag: Demenz mit Leichtigkeit begegnen
Sophie Rosentreter - Ilses weite Welt

12 Uhr Ende der Veranstaltung

Filmausschnitte präsentieren außerdem Szenen aus dem Repertoire des Altentheaterensembles des Freien Werkstatt Theaters. Das Gesamtprogramm finden Sie auf der Webseite www.koelner-demenzwochen.de

 

Programmtipps

Altentheater im Freien Werkstatt Theater (FWT) (mit Publikum)

Atmen Sie echte Theaterluft: Das Freie Werkstatt Theater zeigt Stücke zum Thema Demenz, zu dem Sie herzlich ins Publikum geladen sind:

Freitag, 18. September, 14 Uhr
“Verinnerungen”von Sonja Lenneke ist ein Figuren- und Schauspiel zum Thema Demenz


Figurentheater "Verinnerungen". Foto: S. Außem

 

Mittwoch, 23. September, 20 Uhr

“Du bist meine Mutter”
Gastspiel mit Achim Conrad / movingtheatre.de

Weitere Veranstaltung: Andere pflegen – gut für sich sorgen: Auftaktveranstaltung im Quartiersprojekt im Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld am 19.9.

 

Veranstalter der 8. Kölner Demenzwochen ist das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Köln und das südliche Rheinland in Kooperation mit der Stadt Köln.

Informationen zur Auftaktveranstaltung

Am 18.09.2020 ab 10 Uhr online: https://alter-pflege-demenz-nrw.de/livestream


Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen. Sie benötigen dafür einen Laptop, PC, Tablet oder Smartphone mit Lautsprecher sowie eine Internetverbindung. Die Übertragung ist kostenfrei. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

Kontakt:
Julia Sinz
Telefon: 0 22 03 / 36 91 - 111 73
E-Mail: j.sinz@alexianer.de
Internet: www.alter-pflege-demenz.de

Informationen zum Freien Werkstatt Theater


Es gelten weiterhin Hygieneregeln. Die Zahl der Sitzplätze bleibt begrenzt: Die Platzwahl ist am 18. und 23.09.2020 leider nicht möglich – freie Plätze werden zugewiesen. Beim Betreten und im Foyer besteht Maskenpflicht, auf dem Sitzplatz darf die Maske abgesetzt werden. Es werden die Kontaktdaten der Zuschauer aufgenommen.

Buchen Sie deshalb frühzeitig Theaterkarten online unter www.offticket.de oder karten@fwt-koeln.de.

Freies Werkstatt Theater
Zugweg 10
50677 Köln
Telefon 0221/ 32 78 17
info@fwt-koeln.de
www.fwt-koeln.de

Mehr zum Thema Demenz: Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie mehr über Kulturangebote für Demenzerkrankte im Beitrag: Aufstand in der Oper.
Oder kennen Sie schon die Besuchshunde? Lesen Sie dazu: Spielend erinnern bei Demenz.
Oder Sie wollen etwas über freiwilliges Engagement bei Demenz erfahren? Dann finden Sie Details im Beitrag: Öfter mal Gesellschaft leisten.

Mehr zum Thema Altentheater: Das könnte Sie auch interessieren

40 Jahre Altentheater: Kraft der Vorstellung
Erlebnisbericht einer Darstellerin des Altentheaters: Corona: Ein neuer „Dreh“ für den Enkeltrick

Tags: Altentheater , Demenz

Kategorien: Aktion