Leben in Köln

Placido Domingo für die Darmkrebsvorsorge

Redaktion · 25.08.2021

Placido Domingo spricht in seiner Videobotschaft über Prävention. Foto: Snapshot / YouTube

Placido Domingo spricht in seiner Videobotschaft über Prävention. Foto: Snapshot / YouTube

Der bekannte Opernsänger ist überzeugt: "Vorsorge ist möglich und sehr wichtig." Sehen Sie eine persönliche Videobotschaft.

Der Kölner Künstler Cornel Wachter lernte Placido Domingo über dessen Frau Marta kennen. Marta Domingo inszenierte 1995 in Bonn unter der Intendanz von Giancarlo Del Monaco Puccinis „La Rondine“. Er war bei einigen Proben stiller Gast. Eines Tages setzte sich ein Mann in einem grünen Parka neben ihn und sprach mit ihm. Marta hatte Geburtstag und die Sänger und der Chor brachten ihr ein Ständchen. Der Mann im Parka stand auf und mischte sich unter den Chor, was man sogleich hörte - der Raum veränderte sich.

Placido Domingo erkrankte an Darmkrebs und konnte geheilt werden. Cornel Wachter konnte ihn für seine Kampagne gewinnen. Durch die Teilnahme an Darmkrebsvorsorge können viele Menschenleben gerettet werden.

Nehmen auch Sie diese Untersuchung in Anspruch!

Sehen Sie die Videobotschaft von Placido Domingo auf YouTube:


Quelle: Placido Domingo auf YouTube


Das könnte Sie auch interessieren:

Erfahren Sie mehr über die Kampagne: „Früh erkannt ist Darmkrebs häufig heilbar“
Mehr Hintergründe finden Sie Im Interview: Im Gespräch mit Cornel Wachter.
Lesen Sie außerdem über ein weiteres Hilfsprojekt von Cornel Wachter: "Help me - Kumm helf" – Benefizsong für Flutopfer.

Tags: Krebsvorsorge

Kategorien: Leben in Köln