Kultur

Open-Air-Sommerkino: Das alte Köln in Farbe und Köln nach dem Krieg in Farbe

Redaktion · 07.06.2022

Bildausschnitt aus dem Film "Koeln nach dem Krieg in Farbe". © Rheindorf

Bildausschnitt aus dem Film "Koeln nach dem Krieg in Farbe". © Rheindorf

Hermann Rheindorf zeigt historische Köln-Filme im Rheinauhafen mit Ludwig Sebus und JP Weber als Gästen.

Die Kino-Saison startet mit einem Charity Abend zugunsten der Ukraine Hilfe. Gefördert werden sollen mehrere Kölner Vereine, die von hier aus Hilfstransporte organisieren oder sich um die Versorgung von Schwerbehinderten kümmern.

Premiere: Historische Köln-Filme

An diesem Abend flimmert Rheindorfs neuester Film "Köln nach dem Krieg in Farbe" über die Leinwand im Hafenbecken. "Dieser Film zeigt, wo wir herkommen", so der Filmemacher. "Er bezeugt das Leben in der Trümmerstadt, die unglaubliche Leistung des Wiederaufbaus und die Rückkehr der Lebensfreude in den 50er Jahren." Als Sprecher konnte Rheindorf erneut Christian Brückner gewinnen.

Für die deutsche Stimme Robert de Niros war die Studioarbeit eine Zeitreise in die eigene Jugend, die er in den 50ern in Köln verbrachte. Bereits in "Das alte Köln in Farbe" war Brückner zu hören. Die sagenhafte Filmreise in das Köln der Kaiserzeit und der 20er Jahre war im vergangenen der Publikumsliebling der Openair Saison und wird auch in diesem Sommer wieder an zwei Abenden gezeigt.

Rheindorf verspricht für alle vier Sommerkino-Abende ein interessantes Vorprogramm aus Talk, kölschem Humor und Musik. Stammgäste an seiner Seite sind Urgestein Ludwig Sebus und der einzigartige JP Weber.

 


Veranstaltungsplakate: "Köln nach dem Krieg in Farbe" und "Das alte Köln in Farbe". © Rheindorf

Kino-Termine:

Köln-Geschichte live mit Hermann Rheindorf und den Gästen Ludwig Sebus und JP Weber:

Mittwoch, 1.6.22
Köln nach dem Krieg in Farbe
Saison-Eröffnung mit Hermann Rheindorf und Gästen, u.a. mit Ludwig Sebus und JP Weber Charity
Event: Erlöse zugunsten der Ukraine Hilfe

Montag, 6.6.22 und Dienstag 21.6.22
Das alte Köln in Farbe

Freitag, 1.7.22
Köln nach dem Krieg in Farbe

Ukraine-Hilfen

Die Erlöse des Charity-Abends sollen den Kölner Vereinen Arts and Culture Germany e.V. und Rett Syndrom e.V. zu Gute kommen. Beide Vereine leisten gemeinsam mit der Initiative Köln hilft von hier aus beachtliche humanitäre Hilfe. Arts and Culture nutzt seine Erfahrung aus der Fluthilfe vom vergangenen Jahr und organisiert Hilfsgüter und Hilfstransporte aller Art in die Ukraine. Angeschlossen ist auch Claudia Petzold mit ihrem Verein Rett Syndrom e.V. Das Rett Syndrom ist eine seltene Entwicklungsstörung, von der zumeist Mädchen betroffen sind. Sie löst schwere Mehrfachbehinderungen aus. Claudia Petzhold hält Kontakt zu hunderten betroffener Familien in der Ukraine. Nun besorgt sie lebensnotwendige Medikamente und Hilfsmittel, organisiert eigene Transporte oder kümmert sich um Familien in Köln und ganz Deutschland, denen die Flucht gelungen ist.

Sion Sommerkino,
Rheinauhafen,
Harry-Blum Platz 1

Einlass ab 19 Uhr,
Beginn Vorprogramm: 21 Uhr,
Filmstart: 22 Uhr
Karten: 15 Euro (inkl. VVK) unter: https://www.openairkino.koeln/programm

Tags: Kino , Kölner Stadtgeschichte

Kategorien: Kultur