Kultur

Vorlesung: jüdische Geschichte und Kultur im mittelalterlichen Köln

Redaktion · 03.11.2020

Fragment eines marmornen Vogelkopfs der Bima aus der mittelalterlichen jüdischen Synagoge am Kölner Rathausplatz. Foto: © Stefan Arendt, LVR-ZMB

Fragment eines marmornen Vogelkopfs der Bima aus der mittelalterlichen jüdischen Synagoge am Kölner Rathausplatz. Foto: © Stefan Arendt, LVR-ZMB

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland - 2021 wird bundesweit dieses Jubiläum begangen. Köln startet jetzt schon mit einer digitalen Ringvorlesung.

Der Grund für diese Vorreiterrolle liegt auf der Hand: die jüdische Gemeinde in Köln spielt eine zentrale Rolle: Schon im Jahr 321 wurde sie erstmalig in einem Edikt des römischen Kaisers Konstantin erwähnt. Die Universität zu Köln hat eine Ringvorlesung zur Geschichte jüdischen Lebens im mittelalterlichen Köln konzipiert.

An 14 Terminen werden Experten verschiedener Fachbereiche aus ganz Deutschland die zentralen Etappen jüdischer Geschichte darstellen und sie zugleich in größere Zusammenhänge einbetten. Es werden Schwerpunkte und Ergebnisse der aktuellen Forschung gezeigt. Ausgangspunkt ist das Museumsprojekt „MiQua“ im Archäologischen Quartier Köln und die vorausgegangenen archäologischen Grabungen.

Termine der Ringvorlesung

Montag, 2. November 2020:
Sebastian Ristow, MiQua - LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln
„Quellen zum Judentum in Spätantike und Frühmittelalter im Frankenreich“
18 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 5. November 2020:
Gerold Bönnen, Worms
„Die Anfänge der aschkenasischen jüdischen Gemeinden am Rhein im Mittelalter“
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 12. November 2020:
Carla Meyer-Schlenkrich, Köln
"Brüchige Nachbarschaften: Jüdisch-christliches Zusammenleben im Spiegel der Kölner Schreinsüberlieferung vom 12. bis frühen 14. Jahrhundert"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 19. November 2020:
Katrin Kogman-Appel, Münster
"Jüdische Liturgie und Buchkunst am Rhein: Der Amsterdamer Mahzor und sein Kontext"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 26. November 2020:
Tanja Potthoff und Michael Wiehen, MiQua - LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln und Stadt Köln "Mittelalterliches Jüdisches Viertel in Köln: Geschichte – Topographie – Archäologie"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 3. Dezember 2020:
Elisabeth Hollender, Frankfurt
"Beschriebene Schiefertafeln des 14. Jahrhunderts aus dem Kölner Jüdischen Viertel"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 10. Dezember 2020:
Joachim Oepen, Köln
"Zeugnisse jüdischer Geschichte im Kölner Dom"
18.00 bis 19.30 Uhr"

Donnerstag,17. Dezember 2020:
Johannes Heil, Heidelberg
"Vertreibung der jüdischen Gemeinde Kölns – vergleichende Zugänge"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 7. Januar 2021:
Susanne Härtel, Potsdam
"Jüdische Friedhöfe im mittelalterlichen Reich. Einblicke in den städtischen Alltag einer multi-religiösen Gesellschaft"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 14. Januar 2021:
Ursula Reuter, Köln
"Nach 1424: Köln – eine Stadt ohne Juden?"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 21. Januar 2021:
Habbo Knoch, Köln
"Jüdische Geschichte ausstellen in Deutschland nach 1945 – mittelalterliche Kulturgeschichte und/oder der Holocaust?"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 28. Januar 2021:
Christiane Twiehaus, MiQua - LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln
"Judaica ausstellen – vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 4. Februar 2021:
Thomas Otten, MiQua - LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln
"MiQua: Archäologie und museale Präsentation"
18.00 bis 19.30 Uhr

Donnerstag, 11. Februar 2021:
Hartmut Leppin, Frankfurt
"Die Ersterwähnung einer jüdischen Gemeinde zu Köln und die Politik Kaiser Konstantins des Großen"
18.00 bis 19.30 Uhr

MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln
Gürzenich Quartier
Augustinerstr. 10–12
50667 Köln

Mehr Informationen zum Jubiläum finden Sie auf der Webseite: www.1700jahre.de.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Veranstaltungen digital übertragen. Dafür ist eine einmalige Registrierung notwendig. Danach erhalten Sie eine Mail mit dem Link, über den Sie die Vorträge verfolgen können.

Sie wollen mehr über die Kölner Stadtgeschichte erfahren? Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie über eines der größten Denkmäler der Welt - die international bekannten Stolpersteine - Die begehbaren Denkmäler von Gunter Demnig.
Viel Wissenswertes und Überraschendes erfahren Sie im Beitrag über die Kölner Stadtforscher.
Spannend ist auch die Geschichte über einen besonderen Kölner Filmemacher: Der urbane Heimatfilmer.
Machen Sie mit: Schreiben Sie ein Stück Stadtgeschichte mit!

Tags: Jüdische Geschichte , Kölner Stadtgeschichte

Kategorien: Kultur