Ehrenamt

Begleitung für geflüchtete Grundschulkinder

Redaktion · 11.08.2023

Foto: © Kölner Freiwilligen Agentur

Foto: © Kölner Freiwilligen Agentur

Zum Schulanfang suchen 20 Grundschulkinder mit Fluchterfahrung eine Patin oder einen Paten. Nehmen Sie an der Qualifizierung am Samstag, 19. August 2023 teil!

Eine neue Sprache, neue Wege, ungewohnte Strukturen und unzählige Eindrücke – die Herausforderungen für geflüchtete Menschen sind groß. Umso wichtiger ist es, gerade Kindern diese Hürden zu erleichtern. Engagieren Sie sich!

So einfach ist es, Kindern zu helfen

In enger Abstimmung mit den Schulen begleiten Freiwillige jeweils ein Grundschulkind mit Fluchtgeschichte für ein Jahr. Sie treffen die Kinder ein- bis zweimal in der Woche. Die Begleitung gestaltet sich vielfältig: gemeinsam das Stadtgebiet erkunden, Schatzsuchen mit Geocaching, malen, basteln oder doch Fußball spielen – fast alles ist möglich, insofern es Kind und Begleitung Spaß macht. Teilnehmen können grundsätzlich alle, die über 18 Jahre alt sind, Spaß an der Begegnung mit Kindern haben und drei bis fünf Stunden Zeit pro Woche mitbringen. Die Freiwilligen werden auf ihre Aufgaben vorbereitet und während ihres Engagements durch Reflexions- und Qualifizierungstreffen begleitet.

Termine

Die nächste Projektrunde startet:

Montag, 14. August 2023, 13 Uhr: Online-Informationsveranstaltung. Den Zugang erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail an: mentoren@koeln-freiwillig.de

Samstag, 19. August 2023, von 9.30 bis 16 Uhr: Qualifizierung / Vorbereitungsworkshop.

Anmeldung unter: mentoren@koeln-freiwillig.de

Jede Patenschaft ist anders

Der achtjährige Omid spricht nach einem halben Jahr in Deutschland schon so gut Deutsch, dass er sehr klar seine Wünsche äußern kann: „Ich möchte eine Patin mit viel Energie!“ Omid ist letztes Jahr mit seinen Eltern aus dem Iran nach Deutschland geflohen. Nun besucht er die 3. Klasse in einer Mülheimer Grundschule.

Omid ist eins von 20 Kindern, die am Projekt „Außerschulische Begleitung für Grundschulkinder mit Fluchterfahrung“ teilnehmen möchten. Über dieses Angebot der Kölner Freiwilligen Agentur und des Kölner Flüchtlingsrat begleiten Ehrenamtliche ein Kind über ein Jahr hinweg und fördern es ganz nach seinem Bedarf. Bei Omid wäre dies zum Beispiel Fußballspielen und, gemäß der Wünsche der Eltern, eine geduldige Hilfe beim Ausbau seiner Sprachkenntnisse.

Bei einem anderen Kind, der zehnjährigen Seda aus Tschetschenien, sind die Aktivitäten innerhalb der Patenschaft fast egal. Seda lebt gemeinsam mit ihren drei Geschwistern und ihrer Mutter in Neubrück. Sie wünscht sich eine Person, die nur für sie da ist und ihr ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt.

„Jede Patenschaft ist anders,“ so Gabi Klein von der Kölner Freiwilligen Agentur, „da jedes Kind etwas anderes benötigt.“ In den letzten neun Jahren sind fast 600 Patenschaften über das Projekt entstanden. Die meisten dauern wie vereinbart ein Jahr. Bei vielen entwickelt sich aber auch eine so intensive Beziehung zwischen den Paten, den Kindern und den Familien, dass der Kontakt über die Patenschaft hinaus fortbesteht. Für die nächste Patenrunde werden noch zehn Paten und Patinnen gesucht. 

Hintergrund zum Hilfsprojekt

Das Projekt findet statt in Kooperation zwischen der Kölner Freiwilligen Agentur und dem Kölner Flüchtlingsrat e.V. Es wird gefördert von der Stadt Köln.

Die Kölner Freiwilligen Agentur ist eine Vermittlungs- und Entwicklungsagentur für das Bürgerengagement in der Stadt Köln. 1997 selbst von engagierten Kölner Bürgerinnen und Bürgern gegründet, tragen bis heute zahlreiche innovative Programme dazu bei, das bürgerschaftliche Engagement in und für Köln zu fördern.

Der Kölner Flüchtlingsrat setzt sich seit 1984 für die Rechte von Flüchtlingen, die Verbesserung ihrer Lebenslagen und ihre gesellschaftliche Teilhabe ein. Als Träger von Beratungsstellen, des Flüchtlingszentrums FliehKraft und verschiedener Projekte bietet der Verein rechtliche Beratung für Flüchtlinge, unterstützt ihre Selbstorganisation und fördert ihre Bildung.

Anmeldung zur Infoveranstaltung: mentoren@koeln-freiwillig.de.

weitere Infos:

Lisa Reitz 0221/888 278 -11  
lisa.reitz@koeln-freiwillig.de
Website: https://www.koeln-freiwillig.de/patenfuerfluechtlingskinder/

Tags: Ehrenamt und Freiwilligkeit in Köln , Geflüchtete Kinder und Jugendliche

Kategorien: Ehrenamt