Literatur in den Häusern der Stadt

Samstag, 15.06.2019, 18.00 Uhr

Literatur in den Häusern der Stadt im KunstSalon-Klaus Wohlmann

Literatur in den Häusern der Stadt im KunstSalon-Klaus Wohlmann

Das Lesefestival feiert 25-jähriges Jubiläum. Es findet statt an ungewöhnlichen Orten und in privater Atmosphäre. Es lesen namhafte Autoren aber auch Newcomer.

(Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Veranstaltungsorte der Lesungen. Eine Übersicht finden Sie am Ende oder Sie klicken den Programm-Flyer zum Download an oder werfen Sie einen Blick auf die Website des KunstSalons.

Wenn in einem guten Buch jeder Buchstabe aus Gold ist, wie ein koreanisches Sprichwort sagt, lohnt sich ein Besuch bei „Literatur in den Häusern der Stadt“ erst recht. Denn die 19. Ausgabe bietet nicht nur wie gewohnt exzellente Bücher für jeden Geschmack. Auch die einzigartige Mischung aus namhaften Künstlern und Newcomern, ungewöhnlichen Orten sowie der privaten Atmosphäre machen aus dem Festival ein reichhaltiges Kulturerlebnis. 

Vom 12. bis 16. Juni 2019 veranstaltet der KunstSalon, der in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiert, 28 Lesungen in Köln. Weitere Festivalorte sind Bonn und Hamburg. Der Kartenverkauf unter www.kunstsalon.de startet am 7. Mai 2019.

Freunde bekannter Künstler treffen bei „Literatur in den Häusern der Stadt“ in Köln auf Denis Scheck, Wladimir Kaminer, Meike Winnemuth, Prinz Asfa-Wossen Asserate, Maxim Leo und Veit Heinichen. Die Liebhaber von großen Namen dürfen sich zudem auf Werke von Johann Wolfgang von Goethe, Haruki Murakami, Han Kang und Heinrich Böll sowie den Simplicissimus freuen. Und auch weitere große Künstler wie Jacques Offenbach, Theodor Fontane und Gottfried Keller, die alle in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag feiern, Leonardo da Vinci, Johann Sebastian Bach und Klaus Mann spielen beim Festival eine Rolle.

Nicht weniger interessant sind die Erstlingsromane „Wenn die Sonne rauskommt, fahr ich ohne Geld“ von Jonas Beck und „Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste“ von Philipp Schwenke, Marcia Zuckermanns „Mischpoke!“ in der Synagoge, „Der Postbote von Girifalco“ von Domenico Dara, gelesen von Reinhold Joppich, oder die Künstlerbiographie „Leonardo da Vinci und die Frauen“ von Kia Vahland.Wer sich gerne von unkonventionellen Räumlichkeiten überraschen lässt, den erwarten Lesungen in zahlreichen Wohnzimmern sowie zwischen Betten, Teppichen, Küchen oder Oldtimern.

Außergewöhnlich sind auch Veranstaltungen in dem alten Umspannwerk Fuhrwerkswaage, einer Gärtnerei, dem Dufthaus 4711, dem Zelt des atelier mobile am Quartier am Hafen sowie dem traditionsreichen Overstolzensaal im Museum für Angewandte Kunst.Bei „Literatur in den Häusern der Stadt“ treten in diesem Jahr in Köln 34 Künstler an 27 Orten auf. Die Programm- und Gesamtfestivalleitung hat Elisabeth Noss. Weitere Festivalorte sind Bonn, das zum sechsten Mal dabei ist, und Hamburg, das zum siebten Mal mitmacht.

Überblick zu den Lesungen in Köln:

Mittwoch: 12.06.19, 19.30 Uhr: Dmitrij Kapitelman »DAS LÄCHELN MEINES UNSICHTBAREN VATERS«, Autorenlesung und Gespräch, Gastgeber: Der Vorstand des KunstSalon e. V., Köln-Raderberg, Brühler Straße 11 – 13  

Donnerstag: 13.06.19, 19.00 Uhr: Marcia Zuckermann »MISCHPOKE! EIN FAMILIENROMAN« Autorinnenlesung, Musikalische Begleitung: Tania Alon, Gastgeber: Synagogen-Gemeinde Köln, Köln-Kwartier, Latäng Roonstraße 50 

Donnerstag: 13.06.19, 19.00 Uhr: Kia Vahland »LEONARDO DA VINCI UND DIE FRAUEN – EINE KÜNSTLERBIOGRAFIE« Autoinnenlesung, Gastgeber: Robert van den Valentyn, Van Ham Kunstauktionen, Köln-Raderthal, Hitzelerstraße 2  

Donnerstag: 13.06.19, 19.00 Uhr: Ralf-Olivier Schwarz »JACQUES OFFENBACH – EIN EUROPÄISCHES PORTRÄT« gelesen von Gila Abutalebi, musikalische Begleitung: Anna Tsartsidze, Gastgeber: Herwig Nowak, Köln-Agnesviertel, Neusser Platz 22  

Donnerstag: 13.06.19, 19.00 Uhr: Haruki Murakami »1Q84« gelesen von Ryo Takeda, Gastgeber: Johannes J. Adams, THE MIDTOWN | HOTEL, Köln-Innenstadt, Kaiser-Wilhelm-Ring 48  

Donnerstag: 13.06.19, 19.30 Uhr: Isabella Archan »DER TOD BOHRT NACH« Szenische Autorinnenlesung, Gastgeber: Dr. Jörg Fuchs, Praxis für Chirurgie und Gefäßmedizin, Köln-Junkersdorf, Jakob-Kaiser-Straße 11 

Donnerstag: 13.06.19, 19.30 Uhr: Jonas Baeck »WENN DIE SONNE RAUSKOMMT, FAHR ICH OHNE GELD – MIT DEM ROLLER NACH DUBLIN« Autorenlesung, Gastgeber: Petra Hermann, kggk Agentur für gute Kommunikation, Köln-Bayenthal, Goltsteinstraße 28 – 30  

Donnerstag: 13.06.19, 20.00 Uhr: Domenico Dara »DER POSTBOTE VON GIRIFALCO ODER EINE KURZE GESCHICHTE ÜBER DEN ZUFALL« gelesen von Reinhold Joppich, musikalische Begleitung: Mario di Leo, Gastgeber: markilux, Showroom, Köln-Rheinauhafen, Im Zollhafen 18  

Donnerstag: 13.06.19, 20.00 Uhr: Jochen Schmidt »EIN AUFTRAG FÜR OTTO KWANT« Autorenlesung, Gastgeber: Michael Bruchhaus, Bruchhaus Optik & Akustik, Köln-Sülz, Berrenrather Straße 213  

Freitag: 14.06.19, 19.00 Uhr: Gottfried Keller »KLEIDER MACHEN LEUTE« Vorgestellt von Peter Tonger, Gastgeber: Monika und Peter Tonger Köln-Rodenkirchen, Auf dem Brand 10  

Freitag: 14.06.19, 19.00 Uhr: Prinz Asfa-Wossen Asserate »DEN GLAUBEN ZUR VERNUNFT, DIE VERNUNFT ZUM GLAUBEN BRINGEN« Autorenlesung, Gastgeber: Die Diakonie Michaelshoven im rheingold salon, Köln-Innenstadt, Hohe Straße 160

Freitag: 14.06.19, 19.30 Uhr: Veit Heinichen »BORDERLESS« Autorenlesung, Gastgeber: Ilse Bischof und Bruno Wenn zu Gast in der Fuhrwerkswaage, Köln-Sürth, Bergstraße 79

Freitag: 14.06.19, 19.30 Uhr: Meike Winnemuth »BIN IM GARTEN. EIN JAHR WACHSEN UND WACHSEN LASSEN« Autorinnenlesung, VOR DEN TOREN DER STADT Gastgeber: Familie Forster, Forster Garten- und Landschaftsbau GmbH, Alfter, Weberstraße 84

Freitag: 14.06.19, 19.30 Uhr: Tom Saller »WENN MARTHA TANZT« Autorenlesung, Gastgeber: Kathrin und Dr. Jens Frößler 100 Jahre Bauhaus. Köln-Agnesviertel, Mevissenstraße 7

Freitag: 14.06.19, 20.00: Uhr Hedwig Neven DuMont »RABENHERZEN« Autorinnenlesung, Moderation: Ulla Egbringhoff   Gastgeber: Mäurer & Wirtz GmbH & Co. KG Köln-Innenstadt Glockengasse 4711 

Samstag: 15.06.19, 17.00 Uhr: »VOM ERSTEN WITZ BIS HEUTE: EINE LESUNG ÜBER DEN HUMOR« Vorgetragen von Tatjana Poloczek, Elena Hollender und Falk Pognan, Gastgeber: Schauspielfreunde Dr. Ulrich Wackerhagen, Dr. Hans J. Baedeker, Andreas C. Müller zu Gast bei Eva Ohlow, Köln-Rodenkirchen, Lisztstraße 14a

Samstag: 15.06.19, 18.00 Uhr: Johann Wolfgang von Goethe »ITALIENISCHE REISE« Vorgestellt von Denis Scheck, Gastgeber: Die »Viertel-Stunden« zu Gast im Overstolzensaal in Kooperation mit dem Museum für Angewandte Kunst, Köln-Innenstadt, An der Rechtschule 

Samstag: 15.06.19, 18.00 Uhr: Gottfried Keller »KLEIDER MACHEN LEUTE« Vorgestellt von Peter Tonger, Gastgeber: Monika und Peter Tonger, Köln-Rodenkirchen, Auf dem Brand 10 

Samstag: 15.06.19, 18.00 Uhr: Han Kang »DEINE KALTEN HÄNDE« Gelesen von Olga von Luckwald, Gastgeber: Bettina Nampé und Andreas Schmitz, Zelt des atelier mobile am Quartier am Hafen, Köln-Poll, Poller Kirchweg 78 – 90 

Samstag: 15.06.19, 19.00 Uhr: Sue Townsend »DIE FRAU, DIE EIN JAHR IM BETT BLIEB« Gelesen von Maximiliane Häcke, Gastgeber: Christiane Brors, Hästens Store, Köln-Belgisches Viertel, Brüsseler Straße 85 

Samstag: 15.06.19, 19.00 Uhr: Chris Kraus »SOMMERFRAUEN, WINTERFRAUEN« Autorenlesung   Gastgeber: Dr. Tanja Lingohr und Walter Stephany, ICON-INSTITUTE, Köln-Marienburg, Brohler Straße 13 

Samstag: 15.06.19, 19.30 Uhr: Ralf Günther »ALS BACH NACH DRESDEN KAM« Autorenlesung, musikalische Begleitung: Josefine Gottwa, Gastgeber: Dres. Ines und Jürgen Graf, Stiftung für Kunst, Kultur und Industriedesign  

Samstag: 15.06.19, 19.30 Uhr: Thomas Meyer »WOLKENBRUCHS WUNDERLICHE REISE IN DIE ARME EINER SCHICKSE« Autorenlesung, Gastgeber: Markus Glosch, Ten Eikelder Bodenbeläge GmbH, Köln-Südstadt, Severinstraße 235 – 239 

Samstag: 15.06.19, 19.30 Uhr: Klaus Mann »TREFFPUNKT IM UNENDLICHEN. DIE LEBENSREISE DES KLAUS MANN« Vorgetragen von Uwe Naumann, Gastgeber: Ute Vogel und Prof. Dr. Heinz-Joachim Pabst, Köln-Lindenthal, Ernst-Wilhelm-Nay-Str. 26

Samstag: 15.06.19 20.00 Uhr Heinrich Böll: »IRISCHES TAGEBUCH« Gelesen von Stephan Schäfer, musikalische Begleitung: Giedrė Šiaulytė, Gastgeber: Familie Greiss, Köln-Innenstadt Rheingasse 34  

Hier finden Sie das komplette Programm zum Download.

Die Karten zu 22 Euro, ermäßigt 15 Euro (jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr), können ab 7. Mai 2019 online unter www.kunstsalon.de oder bei der Tickethotline 0221-93679705 erworben werden.

Über den KunstSalon Köln e.V:

Der KunstSalon e.V. in Köln ist eine Privatinitiative zur Förderung von Kunst und Kultur. Seit 1994 setzt er sich mit zahlreichen Projekten in den Sparten Film, Bildende Kunst, Musik, Literatur, Theater und Bühnentanz dafür ein, Künstler und Kulturinteressierte zusammen zu bringen. Mit seinen ausschließlich aus privaten Mitteln finanzierten Festivals zu Musik und Literatur hält der KunstSalon schon seit 23 Jahren Einzug in die „Häuser der Stadt“.

Tags: Lesung , Literatur