Leben in Köln

Zamus - Kölner Fest für alte Musik

red · 04.04.2019

Das Abschlusskonzert geben "Das Neue Orchester" und "Chorus Musicus Köln" auf Originalinstrumenten. Foto: Musikforum_web

Das Abschlusskonzert geben "Das Neue Orchester" und "Chorus Musicus Köln" auf Originalinstrumenten. Foto: Musikforum_web

Von Johann Sebastian Bach bis Richard Wagner

Von Freitag, 5. April an steht Köln zum neunten Mal ganz im Zeichen alter Musik. Das diesjährige Festival steht unter dem Titel "Music. My love" und bringt diese Liebe direkt ins Herz von Köln - an Veranstaltungsorte wie den Dom, die Philharmonie, die Hochschule für Musik und Tanz oder den Deutschlandfunk.

Das Kölner Fest für alte Musik holt Originalklänge vom Mittelalter bis in die Moderne ins Jetzt und Hier. Experimente sind nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Präsentiert werden sie von hochkarätigen KünstlerInnen und internationalen Ensembles. Angefangen bei Johann Rosenmüllers Requiem "Missa Pro Defunctis", im Kölner Dom aufgeführt von Musica Fiata und Capella Ducale, bis hin zu Georg Friedrich Händels "Messiah", interpretiert von Altmeister Trevor Pinnock.

Informationen zum Fest für Alte Musik:

Die Veranstaltungen sind zum Teil kostenlos.

Alle Informationen finden Sie auf der Webseite von Zamus - Zentrum für Alte Musik Köln.

Tags: Musik

Kategorien: Leben in Köln