Leben in Köln

Österlich schlemmen mit Henning

. · 04.04.2017

Foto: E.G. Lüttgau Verlag

Foto: E.G. Lüttgau Verlag

An Ostern bekocht der Sänger der kölschen Band „Höhner“ seine Familie und Freunde.Sein Lammgericht lässt sich mit einer Vorspeise und einem Nachtisch zu einem Feiertagsmenü verfeinern.

Für alle, die es süß mögen, empfiehlt er sein Lieblingsgericht, mit dem er sich von seiner Mutter, Susanne Krautmacher, gerne verwöhnen lässt:

Mamm's Dampf-Nudele

Zutaten für12 Hefeklöße:
30 g Hefe
1 TL Zucker
1/4 l Milch
500 g Weizenmehl
2 Eier
30 g Butter
1 TL Salz
Zitronen-Aroma

400 Gramm Mehl in eine Rührschüssel sieben. Die Hefe in eine kleine Kuhle hineinbröckeln und mit 50 Milliliter lauwarmer Milch und 1 Teelöffel Zucker vermengen. Den sämigen Hefe-Ansatz mit etwas Mehl bestäuben, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gut 30 Minuten gehen lassen. Weiter geht es, wenn der Hefe-Ansatz leichte Risse bekommen hat.

Eier, drei Tropfen Zitronen-Aroma, restliche Milch und Butter (beides warm) hinzufügen und so lange mit einem Kochlöffel – unter vorsichtiger Zugabe des restlichen Mehls – schlagen, bis die Masse Blasen wirft.

Teig zu einer Kugel formen, auf bemehlter Fläche nochmals abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Teig mit den Händen kräftig durchkneten, dann zu einer Rolle formen. In zwölf gleich große Stücke schneiden.

Die Teile zu kleinen Kugeln formen und auf bemehlter Fläche abgedeckt weitere20 Minuten gehen lassen.

Die Dampf-Nudeln im Wasserdampf garen. Dazu einen großen Kochtopf etwa zu einem Drittel mit Wasser füllen. Ein Küchentuch stramm über den Topfrand spannen, mit Kordel oder Bast befestigen. Wenn das Wasser kocht, 4 bis 5 Hefeklöße auf das Tuch geben und mit einer großen Metallschüssel abdecken. Etwa 15 Minuten garen. Die Klöße auf Tellern anrichten und sofort mit zwei Gabeln aufreißen, damit der Dampf entweichen kann und die Klöße nicht zusammenfallen.

Je nach Geschmack mit ausgelassener (brauner) Butter, eingemachten Pflaumen, Mirabellen oder Stachelbeeren, Vanillesoße mit Mohn oder Früchten der Saison anrichten. Mamm’s Dampf-Nudele schmecken auch kalt.

Lammkuttlet met Jemös-Risotto un Speck-Bunne

Zutaten für 4 Personen:
12 Lammkoteletts (in Kräutern mariniert)
300 g Risottoreis
je 1/2 rote, grüne und gelbe Paprika
2 Möhren
1 kleine Zucchini
100 g Zuckererbsenschoten, in Rauten geschnitten
200 g Prinzessbohnen
4 Scheiben Speck
1 Zwiebel
60 ml Olivenöl
600 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Gemüse waschen, putzen und alles, außer den Prinzessbohnen, in kleine Würfel schneiden (4 Millimeter Kantenlänge). Prinzessbohnen auf eine Länge bringen. Gemüse und Zwiebel in heißem Öl kurz andünsten. Risottoreis hinzugeben. Gemüsebrühe angießen und circa 20 Minuten leicht köcheln, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Gelegentlich umrühren.

Prinzessbohnen in einer Pfanne kurz in heißem Olivenöl schwenken, mit etwas leicht gesalzenem Wasser ablöschen und circa 5 Minuten bei geschlossenem Deckel bissfest garen. In vier Portionen aufteilen und jede Portion mit einem Streifen Speck einwickeln. Die Speckmäntelchen in der Pfanne von allen Seiten kross ausbacken.

Lammkoteletts ebenfalls in heißem Öl scharf anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen.

Tipp: Das Risotto mit einem Anrichtring (gibt es in verschiedenen Formen) oder einer kalt ausgespülten Kaffeetasse auf die Teller geben.

KölnerLeben verlost je 3 Exemplare des abgebildeten Kochbuchs und von „Kölsche Tapas – Kleine Leckereien nach Kölscher Art“ im Set mit der original Dom-Ausstechform.

Österlich schlemmen mit Henning
Foto: E.G. Lüttgau Verlag

Sie bieten leckere Rezepte, der italienischen und spanischen Küche entlehnt, aber mit kölschem Pfiff angemacht.

Postkarte mit dem Stichwort „Henning“ bitte an:
Redaktion Kölner-Leben, Unter Goldschmied 6, 50667 Köln, oder per E-Mail an: sozialamt.koelnerleben@stadt-koeln.de.

Einsendeschluss: 30. April 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Tags: Ostern

Kategorien: Leben in Köln