Gewinnspiele

Verlosung für Jung und Alt

dt · 26.01.2018

Nicht nur bei Jugendlichen seit Jahren Kult: die Tagebücher von Greg. Nun gibt es den ersten Band auf Kölsch: Dem Greg si Tageboch – Vun Verdötschte ömzingelt.

Alice Herrwegen ist Kölsch-Autorin, Kabarettistin und Referentin der Akademie för uns kölsche Sproch. Sie hat das erste der Tagebücher von Greg auf Kölsch übersetzt.

Greg, im besten Flegelalter, bekommt von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt. Mädchenkram? Er versucht’s halt mal. Und so schreibt er über seine lästigen Brüder, seinen trotteligen Freund Rupert, den täglichen Überlebenskampf in der Schule, ein echt gruseliges Geisterhaus und den verbotenen Stinkekäse. Dazu krickelt er immer wieder lustige Illustrationen.

Millionen große und kleine Leser sind begeistert von der Buchreihe. Zum einen wohl, weil viele der Geschichten die Kindheitserinnerungen des Autors Jeff Kinney erzählen. So sind die abgedrehten Erzählungen um Greg trotz ihres scherzhaften Grundtons immer authentisch und nachvollziehbar. Das Buch macht aber auch wegen seiner einzigartigen Aufmachung Spaß, die innen wie ein richtiges Tagebuch aussieht.

Ein wunderbarer Comic-Roman für die Enkelkinder oder Liebhaber der kölschen Sproch, der spannend und höchst witzig ist. Denn wo Greg auftaucht, ist das Chaos programmiert! 

Jeff Kinney:
Dem Greg si Tageboch. Vun Verdötschte ömzingelt!
224 Seiten, Hardcover, 14,99 Euro.
ISBN 978-3-8339-3655-5

KölnerLeben verlost 5 Bücher. Beantworten Sie folgende Frage:

Wie viele Bände von Gregs Tagebuch sind in Deutschland bisher erschienen?

Schreiben Sie die Lösung in den Betreff einer E-Mail und schicken Sie sie an koelnerleben@stadt-koeln.de. Adresse für den Buchversand nicht vergessen!

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2018 

Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden nach der Benachrichtigung der Gewinner vernichtet. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Tags: Literatur

Kategorien: Gewinnspiele